Biomassennutzung: Nachhaltige Energie aus Reststoffen der Agrar- und Lebensmittelindustrie

Datum:

08. - 11. April 2019

Ort:

Jakarta

Zweck:

Geschäftsreise

Partner:

BMWi (Exportinitiative Energie), Renewable Energy Academy (RENAC)

Zielindustrie:  

Technologie zur Energiegewinnung aus Biomasse

Hintergrund:

Angesichts des Ressourcenreichtums und einer stark ansteigenden Energienachfrage wird der Ausbau von Bioenergieanlagen weiterhin vorangetrieben wird. Als weltgrößter Palmölproduzent, drittgrößter Reis- sowie achtgrößter Zuckerproduzent hat Indonesien das Potenzial zu einem der größten Bioenergiemärkte der Welt. Die beim Anbau dieser Produkte erzeugten Rückstände bilden den Großteil der energetisch verwertbaren Biomasse. Das theoretische Strompotenzial wird auf 50.000 MW geschätzt. Dazu kommt Indonesiens stetig wachsende Energienachfrage und das Ziel der Regierung bis 2025 23% seines Energiebedarfs aus erneuerbaren Energiequellen zu gewinnen.

PLN plant im RUPTL 2017-2026 bis 2020 Projekte mit einer Gesamtleistung von 313 MW zu realisieren. Daneben bieten netzunabhängige Anlagen bei abseits vom PLN-Netz gelegenen und mit Diesel betriebenen Industrieanlagen großes Potenzial. Für deutsche Technologieanbieter bieten sich gute Chancen mit Speziallösungen für die Aufbereitung und Verbrennung verschiedener Biomassesorten wie silikatreicher Reishülsen und alkalireicher Palmölabfälle. In der Palmölindustrie sind insbesondere Lösungen für die Nutzung der festen Rückstände in der Biogasproduktion gefragt. In diesem Bereich mangelt es noch an effizient und zuverlässig funktionierenden Technologien, so dass deutsches Know-How hier dringend gebraucht wird.

Programm:

  

  • Konferenzveranstaltung mit lokalen Branchenvertretern
  • Individuell organisierte Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern

Weitere Informationen

Anmeldung zur Geschaeftsreise

Kontakt

Stephan Blocks

Deputy Head of Business Development Department

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Partner