Kosmetik und Reinigungsmittel

Datum:

  

26. – 30. November 2018

Ort:

Jakarta

Zweck:

Geschäftsanbahnung

Partner:

BMWi, econAN international GmbH, Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. (IKW)  

Zielindustrien:  

Kosmetik, Reinigungsmittel und Haushaltspflege

Hintergrund:

Mit dieser Geschäftsanbahnung sollen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Selbständige der gewerblichen Wirtschaft und wirtschaftsnahe Dienstleister mit Geschäftsbetrieb in Deutschland aus den Geschäftsfeldern Kosmetik, Reinigungsmittel und Haushaltspflege angesprochen werden, um den Einstieg im Wachstumsmarkt Indonesien zu erleichtern. 

Die Konsumfreude der indonesischen Bevölkerung ist immens. Haushaltseinkommen entwickeln sich kontinuierlich nach oben, fast 60 % des BIP gehen auf den privaten Konsum zurück. Davon profitiert auch die indonesische Kosmetikbranche. Basierend auf Daten der "Beauty Market Survey" (BMS) von Nielsen und Euro Monitor wurde der Wert der indonesischen Kosmetikindustrie im Jahr 2016 auf 36 Billionen IDR geschätzt (ca. 2,7 Milliarden USD), was einem Anstieg um 12 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für Kosmetikprodukte wird bis 2021 mit einem jährlichen Marktwachstum von 8,5 % gerechnet. Die positiven Aussichten der indonesischen Kosmetikindustrie haben dazu geführt, dass immer mehr lokale Marken auf den Markt gekommen sind, was zu einer deutlich härteren Wettbewerbslandschaft geführt hat. Dennoch wird der Markt von internationalen Marken dominiert, dabei kommt dem Warenimport eine Schlüsselrolle zu.

Eine von Deloitte durchgeführte Umfrage unter indonesischen Verbrauchern hat gezeigt, dass mit steigendem Einkommen auch das Interesse an internationalen Marken für Reinigungsmittel besteht. Die Hauptzielgruppen liegen demnach in den urbanen Zentren, wo das Wirtschaftswachstum am höchsten ist. Zwar werden Waschmittel und Seifen auch lokal produziert, dennoch wurden 2016 Reinigungsmittel im Umfang von 250 Millionen US-Dollar importiert. Deutsche Chemiekonzerne produzieren in Indonesien erfolgreich Vorprodukte für die Bereiche Körperpflege und Reinigungsmittel.

Programm:

  • Konferenzveranstaltung mit Branchenvertretern
  • Individuell organisierte Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern.
  • Inhouse-Besuche bei potentiellen Partnern und Kunden
  • Besuche bei Institutionen

Anmeldeunterlagen:

1. Programmflyer
2. Pressemitteilung
3. Anmeldeformular

Kontakt

Stephan Blocks

Deputy Head of Business Development Department

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Partner